<
Azubi 2019 Header

Wir bilden aus!

Familie glücklich auf Wiese

Ihr Energie- und Wasser- versorger in der Faberstadt

Päarchen beim Fahrradausflug

Förderprogramm 2018 –
Für einen aktiven Umweltschutz

>
  • Home

E-Mobilität: Aktionstag am 22.09.2018 im FORUM

(vom 28.09.2018)

Die „Wanderausstellung Elektromobilität" gastiert bereits seit Anfang September im FORUM Stein. Am 22. September fand deshalb ein thematischer Aktionstag statt, an dem nicht nur viele Informationen rund um E-Autos, sondern auch Carrera-Bahn-Rennen und weitere Aktionen für Junge und Junggebliebene, lockten.

 Einem BMW i3 unter die Motorhaube gucken und das Innenleben einer Ladesäule unter die Lupe nehmen – das ermöglichten wir den Besuchern auf unserer Ausstellungsfläche. Wessen Herz beim Anblick des E-Autos höher schlug, bekam eine gute Nachricht zu hören: Unsere Kunden dürfen sich den BMW i3 jederzeit kostenlos für einen Tag ausleihen. Neukunden dürfen ihn sogar ein ganzes Wochenende behalten.

„Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger, ob aus Stein oder aus anderen Städten angereist, zum Anschauen, Anfassen und Informieren ein", begrüßte Erster Bürgermeister Kurt Krömer die Besucher des Aktionstages. Landrat Matthias Dießl lobte das Informationsangebot am Aktionstag, weil es auch zur Akzeptanz im gesamten Landkreis Fürth beiträgt.

Außerhalb des FORUMs gab es einen Citroën E-Berlingo zu sehen, der seit knapp zwei Jahren im Dienste des Rathauses unterwegs ist. Das Autohaus Richter aus Wendelstein zeigte nicht nur zwei E-Flitzer auf vier Rädern, sondern auch ein E-Motorrad. „Das kommt in unter vier Sekunden von Null auf Hundert", erklärte Benjamin Weinlich vom Autohaus den Besuchern. Was Fahrer des E-Motorrads schätzen ist das leise und vibrationslose Fahren sowie natürlich auch die enorme Beschleunigung, die ein Elektromotor leisten kann.

Auch in der Tiefgarage ging es um das Fahren auf zwei Rädern: Es galt, einen Segway-Parcours zu durchfahren. Für einige Besucher war es der erste Kontakt zu dem neumodischen Gefährt. Andere zeigten sich bereits als überzeugte Nutzer. Eine Akkuladung eines Segways hält im Normalfall einen ganzen Tag mit vielen kurzen Strecken durch. Im Erdgeschoss des FORUMs kamen Junge und Junggebliebe zusammen: Auf einer großen Carrera-Bahn ging es um Ruhm, Ehre und kleine Sofort-Preise.

Nicht nur Elektro-Autos, sondern auch E-Bikes waren vertreten: Der „ebikeprofi" Helge Klimmeck betreibt eine Fahrrad-Werkstatt im Steiner Ortsteil Loch und zeigte mit Modellen verschiedener Altersklassen, dass ein herkömmliches Fahrrad meist problemlos zum E-Bike umgerüstet werden kann. Rund 1.500 € muss man dafür berappen, was im Vergleich zur Anschaffung eines neuen E-Bikes eine lohnende Investition sein kann – besonders dann, wenn man an seinem Drahtesel hängt.

zurück
  • StSt
  • STROM
  • GAS
  • WASSER
  • WÄRME
  • AKTUELL
  • NETZE
  • BREITBAND